Our team

Meet the Founding Team!

Whenever there’s a brand new trend on the market, there are always entrepreneurs that will seize the opportunity.

Stefanie Alexander

Stefanie Alexander

Dozentin für Englisch
Embracing Change lautet das Lebensmotto von Stefanie Alexander. Veränderungen anzunehmen ist unerlässlich, wenn man eigene Wege geht. Beeindruckend ist es, wenn man dabei trotzdem einem roten Faden folgt. Stefanie ist das gelungen. Ihre beruflichen Tätigkeiten kreisen seit Jahren um die Themen „Teaching, Coaching, Mentoring“: Zunächst als Gruppenleiterin bei den Pfadfindern und als Nachhilfelehrerin, dann als Ausbilderin für Teamassistent(inn)en in Australien und schließlich als freiberufliche Dozentin für Business English in Unternehmen. Eigentlich war sie als Backpackerin nach Australien gekommen, geblieben ist sie 10 Jahre. Zunächst bei einem Caravan-Park, dann im Immobilienmanagement und später bei der Zollabwicklung. Richtig aufwärts ging es aber im Business Travel Management, wo sie zuletzt als Teamleiterin Finance Operations Führungsverantwortung für 20 Mitarbeiter hatte. Zu ihren Aufgaben zählte
Joe Kenney

Joe Kenney

Dozent für Englisch
Joe Kenney ist ein junger Jazzmusiker, und genauso unterrichtet er: unterhaltsam, locker und mit Spaß an Improvisation. Montag- und Freitagnachmittag gehören der Musikschule, wo Joe Percussion unterrichtet (am liebsten Vibraphon), die übrige Zeit bringt er Schülern seine Muttersprache bei. Aber Joe weiß sehr genau, dass man nicht improvisieren kann, ohne die Grammatik der Musik oder der Sprache zu beherrschen. Sein Ansatz ist daher nicht, die ungeliebte Grammatik zu vermeiden, sondern sie lebendig und mit Spaß zu vermitteln. Solange der Kaffee nicht ausgeht, wirkt Joe von morgens bis abends frisch und motiviert und freut sich (außer an Thanksgiving) über jeden neuen Kurs. Von der Ostküste der USA, wo er sich neben seinem Musikstudium als Englischlehrer qualifizierte, kam Joe über Irland nach
Susanne Happel, M.A.

Susanne Happel, M.A.

Dozentin für Deutsch, Englisch und Französisch
Coach und Clown in einer Person, das ist Susanne Happel. Neben ihrer Tätigkeit am Institut Matura coacht Susanne bis heute Einzelpersonen oder Teams und konzipiert Maßnahmen zur Personalentwicklung. Dabei kann sie auf langjährige Erfahrung als Fortbildungsreferentin einer großen Einrichtung zurückgreifen. Und ja, Susanne macht tatsächlich eine Ausbildung zum Clown, um ihre humorvolle, gelegentlich sprudelnde Art zu perfektionieren. Beide Elemente helfen Susanne dabei, ihre Anliegen umzusetzen: Menschen in Lern- und Entwicklungssituationen zu unterstützen, Sprachen und Kulturen nahezubringen sowie eine vertrauensvolle und entspannte Lernatmosphäre zu schaffen. Und was ist mit der Kernkompetenz, der Sprache? Keine Sorge, Susanne hat Erziehungswissenschaften in Straßburg sowie Romanistik und Anglistik in Freiburg studiert. Darüber hinaus war sie einige Jahre in Paris als Dozentin für Deutsch und Englisch
Vera Schulze

Vera Schulze

Dozentin für Deutsch
Eine Rheinländerin als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache auf der Baar? Aber ja, auch wenn die Intonation etwas singender und der Unterschied zwischen „Kirche“ und „Kirsche“ nicht allzu groß ist. Vera Schulze ist beruflich zwar quer eingestiegen, zugleich aber die geborene Lehrerin. Nachdem sie sich den Berufswunsch ihrer Jugend zunächst nicht erfüllen konnte, lebte sie ihre pädagogische Ader als Mutter von drei Söhnen und als langjährige Elternbeirätin aus. Als sie vor 4 Jahren am Institut Matura begann, wurde rasch klar, dass sie ihre Berufung gefunden hatte: Ihr Unterricht ist immer gründlich durchdacht und vorbereitet, ihr Kursmaterial raumfüllend, ihr Tafelbild musterhaft. Doch Vera ist mehr als „nur“ Lehrerin, sie ist für manche ihrer Schüler auch Ersatzmutter, Bildungsbegleiterin in der Berufsschule, Flüchtlingspatin,
Joan Willmann

Joan Willmann

Dozentin für Englisch
„Wir können alles außer Hochdeutsch.“ Das gilt auch für Joan Willmann, die im Schwarzwälder Dialekt fast so zuhause ist wie in ihrer Muttersprache Englisch. Dem frühen Wintereinbruch (und Clemens) ist es zu verdanken, dass Joan als junge Frau ihre Radtour durch Europa in Neustadt abgebrochen hat - und geblieben ist. Zum Glück, denn mittlerweile unterrichtet sie schon fast 10 Jahre für das Institut Matura. Als Kalifornierin vermittelt sie nicht nur ihre Sprache, sondern auch interkulturelle Kompetenz. Erfahren, entspannt, souverän, humorvoll und nur auf den ersten Blick vielleicht ein wenig streng. Joan ist eine ausgezeichnete „Psychologin“, die mit ihren Schülern „kann“, ob sie erklärt oder zuhört, Fragen stellt oder beantwortet. Dabei liegen ihr Gruppenkurse genauso wie Einzelunterricht, selbst technisches Englisch eignet
Susann Schmidt, M.A.

Susann Schmidt, M.A.

Dozentin für Deutsch, Englisch und Französisch
Für Susann Schmidt standen Sprachen schon immer im Mittelpunkt: Kennt man die Sprache eines anderen Landes, findet man leichter Zugang zu dessen Kultur und knüpft schneller Kontakte. Als staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin und mit einem Pädagogikstudium in der Tasche zog sie in die Welt. Susann arbeitete bei einem Automobilzulieferer in Paris, in der Verlagsbranche in Oxford und an der Technischen Universität in Qingdao (China). Im Herbst 2013 gewannen wir sie als Englisch-, Deutsch- und Französischdozentin für den Raum Tuttlingen, wo sie seitdem hochengagiert, geduldig und ideenreich unterrichtet und auch mal ein englischsprachiges Video mit einer Azubigruppe dreht. Susann ist gespannt auf zahlreiche neue Begegnungen und eine Vielzahl von Themenbereichen, je nach Erfahrungen, beruflicher Orientierung und Interessen der Teilnehmer. Sie ist verheiratet
Golo Schmidt, M.A

Golo Schmidt, M.A

Leiter der Geschäftsstelle Tuttlingen, Dozent für Deutsch und Englisch
„Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet.“ – dieses Zitat bringt für Golo Schmidt auf den Punkt, dass Sprachenlernen mehr ist als nur Grammatik und Vokabeln pauken. Golo sieht sich vor allem als „teacher“, als Lernbegleiter, und freut sich immer mit, wenn seine Schüler große Fortschritte machen oder Aha-Erlebnisse im Unterricht haben. Golo war schon immer neugierig auf die Welt: Schon während des Studiums in Chemnitz verschlug es ihn für jeweils 6 Monate nach Vietnam und Estland, nach dem Studium landete er dann an der Oxford University in Großbritannien, um dort Deutsch zu unterrichten. Seit 2013 leitet er unsere Tuttlinger Geschäftsstelle und unterrichtet verschiedene Englischkurse sowie den ein oder anderen Deutschkurs.
Johannes Schwab, M.A.

Johannes Schwab, M.A.

Leiter des Institut Matura, Dozent für Englisch und staatl. gepr. Übersetzer
Einer aus dem Team wollte nie unterrichten: Johanes Schwab. Nach dem Studium der Anglistik, Politik- und Geschichtswissenschaft wandte er sich folgerichtig der Literarischen Übersetzung zu, die - materiell gesehen - kaum bereichernd war. So wurde 1999 der Sprung vom Übersetzer zum Unternehmer gewagt – und gestanden. Unterrichten und Übersetzen, Verwalten und Gestalten, so könnte seine Stellenbeschreibung lauten. Er ist der Bürochef, schreibt Angebote und Rechnungen, macht die Personalverwaltung. Daneben übersetzt er (keine Romane, sondern Geburtsurkunden, Datenblätter und Verträge) und unterrichtet Englisch mit Schwerpunkt Technical English. Zu seinen Schülern hat er einen guten Draht; die lausige Handschrift wird ihm meist nachgesehen. Johannes gilt als verträglich und unaufgeregt, zuverlässig und korrekt. Kein Sprinter, eher ein Langstreckler: beruflich (18 Jahre Matura), privat (26
Dr. Cornelia Jumpertz-Schwab

Dr. Cornelia Jumpertz-Schwab

Leiterin des Institut Matura, Dozentin für Deutsch und Englisch
Spätestens seit dem Praktikum am Carl-Duisberg-Centrum Radolfzell stand ihr Berufswunsch fest: Erwachsenenbildung, am liebsten Deutsch als Fremdsprache. So kam es auch: seit 1999 ist Cornelia Jumpertz-Schwab Geschäftsführerin des Institut Matura, an dem sie vielfältige Aufgaben erfüllt. Die promovierte Anglistin leitet den Fachbereich Deutsch als Fremdsprache, kümmert sich um Lehrmaterial, unterrichtet Deutsch und Englisch auf allen Niveaus und in allen Bereichen (sehr gerne für Senioren - die Liebe ist gegenseitig) und kümmert sich um das, was ihr ins Auge fällt: Räume, Stifte, Pflanzen, Deko, Toiletten … Die Liebe zum britischen Englisch und seinen Dialekten wurde in Schottland geweckt; vielleicht hat das Studienjahr in Glasgow dazu geführt, dass Cornelia für Wein, Bier und Sekt verloren ist, Whisky dagegen schätzt. Cornelia ist hoch